Hochwertige Moderation von multikulturellen Großgruppen

Über viele Jahre hinweg habe ich weltweit gearbeitet und habe viele Erfahrungen für die Moderation von multikulturellen Großgruppen gesammelt.
Eine hochwertige Moderation ist eine Voraussetzung zur Gestaltung effektiver Arbeit in Meetings.
Schauen Sie doch vorbei und lesen Sie über mein letztes und größtes internationales Koordinationsprojekt im Jahr 2011

Ich war verantwortlich für SIETAR Europa (Society of Intercultural Education Training and Research) für die Koordination und Moderation des SIETAR Europa Kongresses in Kraków im September 2011 mit mehr als 50 Präsentatoren und Sprechern und fast 400 internationalen Teilnehmern. Genaue Abstimmung aller Einzelheiten führte zu einem sehr erfolgreichen, faszinierenden SIETAR Europa Kongress.
“As our congress coordinator, Sabine showed an extraordinary talent in organizing all the ins and outs of our SIETAR Congress in Krakow, September 2011. Due to her detailed knowledge of congressional events and energetic professionalism, SIETAR Europa was able to put on what many participants called "an exceptionally well organized and fascinating congress". She is, without a doubt, a born organizer. I can highly recommend her for similar type of event.”
(October 2011, Patrick Schmidt, president of SIETAR Europa).

World Café

Ein World Café ist ein einzigartiges Netzwerk für Menschen und Dialoge. Ein Labor für Unvorhergesehenes. Ich habe die Möglichkeit erforscht, in Großgruppen Neugierde zu wecken, Kreativität zu fördern, frei verschiedene Denk- und Verhaltensweisen von verschiedenen Kulturen zu diskutieren.
In einem World Café starten wir Diskussionen jeweils für eine konkrete Frage in kleinen Gruppen an einem "Kaffeetisch" für circa 15 Minuten. Die Ideen und Antworten werden auf der Papiertischdecke festgehalten. Ein Tischmoderator teilt die wichtigsten Ergebnisse anschließend mit der großen Gruppe. Die Teilnehmer wechseln die Tische und eine neue Runde startet. Mit dieser Methode wird ermöglicht, dass Ideen durch den Raum wandern und Verknüpfungen zwischen verschiedenen Aspekten von kulturellen Unterschieden entstehen. Alle Ideen werden dabei integriert.

Die Methode ist offen, mutig, ergebnisorientiert, inspirierend, motivierend, verbindend!
In jedem Fall führt ein World Café zu Erkenntnissen mit einer höheren Qualität.

Ein sehr erfolgreiches World Café für 250 Teilnehmern leitete ich mit Dr. Heike Pfitzner beim SIETAR Global Kongress in Granada im Oktober 2008.

www.sietareu.org